Teamwork Endo


Endodontie ohne Stress: Warum nicht einfach überweisen?

„Mein Zahnarzt ist ein Profi - er hat sofort gesehen: Ich bin ein Fall für den Spezialisten!“

Patientenzitat

Zähne mit endodontischen Problemen, die für den Patienten von großer Bedeutung sind, können selbst bei komplizierter Ausgangslage - starken Krümmungen, apikaler Parodontitis, Obliterationen, vorhandenen Wurzelfüllungen und Stiftaufbauten - durch innovative Behandlungstechniken mit guter Prognose erhalten werden. Sei es, um Zahnersatz zu vermeiden oder um einen relativ neuen Zahnersatz zu retten.

Mit der Überweisung zur Endodontie ermöglichen Sie Ihren Patienten den neuesten Stand der Zahnerhaltung und gewinnen eine optimale Basis für Ihre eigene Behandlung. Für die hochwertige und solide Zahnmedizin, die Sie als Zahnärztin oder Zahnarzt Ihren Patienten bieten.

Mit über 22 Jahren Erfahrung in mikroskopgestützter Endodontie tragen wir gerne dazu bei, dass unsere Überweiser auch anspruchsvolle Patienten glücklich machen können. Dank bester technischer Voraussetzungen und langjähriger Erfahrung mit komplizierten Fällen ermöglichen wir jedem Patienten eine gründliche Diagnostik, die realistische Einschätzung der Prognose und natürlich eine optimale, schonende und effiziente Therapie.

Behandlungsspektrum

Als Certified Member der European Society of Endodontology (ESE) garantiere ich Ihnen eine endodontische Behandlung nach den Richtlinien der ESE auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft. Zu 100 % mikroskopgestützte Behandlung, immer Kofferdam, immer schallaktiviertes Spülprotokoll, immer Warme Vertikale Kondensation nach Schilder oder biokompatibles MTA. Eine serviceorientierte Betreuung und professionelle, schonende sowie schmerzarme Behandlung Ihrer Patienten ist selbstverständlich.

Notfallbehandlungen

Schmerzsprechstunde

Nicht immer haben Zahn- und Kieferschmerzen endodontische Ursachen. Dank unserer Erfahrung in der CMD-Therapie können wir bei atypischem Gesichtsschmerz differentialdiagnostisch auf computergestützte Verfahren zur Okklusions- und Kiefergelenkdiagnostik zurückgreifen.

Mikroskopgestützte Wurzelbehandlung

  • Behandlung gekrümmter und obliterierter Kanäle
  • Behandlung periapikaler Prozesse bis 2 cm Durchmesser
  • Behandlung „einfacher“ Fälle, wenn es auf eine optimale Prognose ankommt
  • Präprothetischer Adhäsivaufbau, Glasfaser- oder Gußstift

Endo-Revision

  • Wurzelfüllungsrevision orthograd (auch nach WSR)
  • Entfernung von Wurzelstiften
  • Entfernung von frakturierten Instrumenten
  • Perforationsdeckung

Regeneration

  • Revaskularisation bei unvollständigem Wurzelwachstum
  • Apexifikation bei weitem Foramen apicale

Präprothetik

  • Gußstift am selben Tag wie die Wurzelfüllung
  • chirurgische Kronenverlängerung
  • Extrusionstherapie (kieferorthopädische Kronenverlängerung)

Ablauf einer Endo-Überweisung

Innerhalb von 2 Jahren nach der Überweisung behandeln wir - analog zu den Regelungen im Gutachterwesen - Ihre Patienten ausschließlich im Rahmen des Überweisungsauftrags.

Auf Wunsch: Fallbesprechung

Gerne können wir die endodontischen Behandlungsoptionen bereits im Vorfeld einer Überweisung besprechen. Senden Sie dazu einfach die Röntgenbilder an meine Praxis, ich kontaktiere Sie schnellstmöglich.

Notfallbehandlung

Nach telefonischer Voranmeldung übernehmen wir auch endodontische Notfallbehandlungen. Bitte haben Sie Verständnis, dass sich eine Behandlung am selben Tag nicht immer einrichten läßt.

BEWÄHRTER ABLAUF

Bitte klären Sie im Vorfeld einer Überweisung die Erhaltungsfähigkeit des Zahnes und weisen den Patienten darauf hin, dass wir eine Privatpraxis sind. Alles Weitere besprechen wir mit Ihrem Patienten bei der Terminvergabe.

1.Überweisung

Wir bitten um eine schriftliche Überweisung, gerne können Sie dazu unser Überweisungsformular nutzen. Hilfreich ist das Mitgeben vorhandener Röntgenbilder bzw. deren Zusendung per email. Bei DVT’s genügt zunächst ein Screenshot der region of interest, er läßt sich einfacher handhaben als der 3D-Datensatz.

Info-Flyer für Ihre Patienen und Überweisungsformulare stellen wir Ihnen auf Anfrage gerne zur Verfügung.

2. Untersuchung

Der Patient stellt sich zur Untersuchung und Beratung vor. Dabei besprechen wir den Ablauf und die Prognose der endodontischen Therapie, mögliche Alternativen und die Behandlungskosten.

Bei Patienten mit weiter Anreise besteht die Möglichkeit einer telefonischen Beratung, wenn sich der Fall am Röntgenbild einschätzen läßt. Dafür benötige ich eine aktuelle Einzelzahnaufnahme (kein OPG!), nach der keine weiteren Behandlungen stattgefunden haben.

3. Behandlung

Die endodontische Behandlung erfordert je nach Situation meistens nur 1 bis 2 Termine. In jedem Fall überweisen wir Ihren Patienten an Sie zurück und informieren Sie per Arztbrief über die Behandlung, Prognose und die empfohlene Weiterbehandlung.

Unser Ziel ist, Ihnen die Weiterbehandlung möglichst einfach zu machen. Deshalb erhalten alle Zähne unmittelbar nach der Wurzelfüllung einen stabilen Adhäsivaufbau (ggf. mit Glasfaserstift), den Sie direkt präparieren können.

Sie haben Fragen zu unserem Behandlungsspektrum oder zu einem Patientenfall?

Kontakt aufnehmen →

Häufige Fragen

Was kostet eine mikroskopgestützte Wurzelbehandlung?

Die Behandlungskosten werden nach GOZ berechnet und richten sich im Einzelfall nach dem Aufwand. Als Faustregel gilt: unsere endodontische Behandlung kostet zusammen mit Ihrer Krone meistens etwas weniger als ein Markenimplantat mit Suprakonstruktion. Beim Untersuchungstermin klären wir Ihre Patienten natürlich auch über die Kosten auf, die wir dank langjähriger Erfahrung gut abschätzen können.

Wie erfolgt die Abrechnung?

Als reine Privatpraxis rechnen wir nach der GOZ ab. Eine Abrechnung über die gesetzlichen Krankenkassen ist nicht möglich. Bereits für den Untersuchungstermin entstehen Kosten, worüber alle Patienten bei der Terminvergabe aufgeklärt werden.
Bei gesetzlich Versicherten besteht die Möglichkeit einer Kostenübernahme durch private Zusatzversicherungen (tarifabhängig, eher selten).
Bei Schulunfällen (Unfallkasse) sind die Kosten von den Eltern komplett selbst zu tragen.
Bei Privatpatienten und Beihilfeberechtigten richtet sich die Erstattung nach dem Versicherungstarif.

Wenn es mal schnell gehen soll…

… sind verschlüsselte Röntgenbilder oder DVT-Datensätze sehr unpraktisch, um sie außerhalb der Sprechstunde auf dem Handy anzusehen.
Röntgenbilder können auch anonymisiert übermittelt werden, statt sie zu verschlüsseln. Das geht aus unserer Sicht einfacher, als mit Paßwörtern zu arbeiten.
Zahnfilme kann man gut mit dem Handy am Röntgenbetrachter oder einer Fensterscheibe abfotografieren. Oft genügt das für eine erste Einschätzung.

Wie übermittle ich DVT’s?

Wenn ein Befund nur im DVT erkennbar ist, senden Sie bitte zunächst einen Screenshot der region of interest per email. Das ist viel einfacher als den kompletten 3D-Datensatz zu handhaben.

Wie geht es nach nach der Wurzelfüllung weiter?

Für Sie und Ihre Patienten ist wichtig zu wissen, dass der behandelte Zahn stabil genug ist, um einige Wochen bis zur Weiterbehandlung in Ihrer Praxis zu überbrücken.
Nach der Wurzelfüllung muß eine Re-Infektion des Kanalsystems unbedingt vermieden werden, sonst war der ganze Aufwand für die Katz! Deshalb versorge ich alle Zähne unmittelbar nach der Wurzelfüllung mit einem adhäsiven Aufbau, der je nach Indikation zusätzlich mit einem Glasfaserstift verankert wird.
Bei Zähnen mit geringer Stumpfhöhe haben wir die Möglichkeit, noch am Tag der Wurzelfüllung einen Gußstift zu setzen. Das erspart Ihrem Patienten das Stiftprovisorium und die damit verbundenen Risiken für eine Reinfektion oder Wurzelfraktur.
Nach Literaturlage sind bei endodontisch behandelten Molaren und Prämolaren zur Verringerung des Frakturrisikos höckerüberkuppelnde Restaurationen indiziert. Ohne Ausnahme!
Da ich schon Vollkeramik-Teilkronen gesehen habe, die gemeinsam mit dem Endo-Zahn vertikal frakturiert sind, empfehle ich bei Teilkronen ausschließlich Gußrestaurationen. Alternativ haben sich vollkeramische Kronen bewährt.
In der Regel können Sie die Überkronung zeitnah nach der Wurzelüfllung durchführen, konkrete Empfehlungen finden Sie im Arztbrief.

Kann ich bei der endodontischen Behandlung meines Patienten zuschauen?

Ja, sehr gerne. Unser Endo-Behandlungsplatz ist mit 2 Mitbeobachtungsmonitoren ausgestattet und Sie können die Behandlung in HD-Qualität live mitverfolgen.

Gibt es Kontraindikationen zur endodontischen Therapie?

Endo geht fast immer! Seltene Ausnahmen sind Molaren bei Patienten mit pathologisch geringer Mundöffnung oder Patienten mit Angstzuständen, die keinen Kofferdam tolerieren. Natürlich müssen die zu behandelnden Zähne restaurierbar sein und über ausreichendes knöchernes Attachment verfügen.
Für Risikopatienten (Endocarditis, Bisphosphonate, Immunsuppression… ) ist eine endodontische Behandlung deutlich weniger invasiv als eine Zahnextraktion oder WSR und somit auch unter allgemein-medizinischen Aspekten die Therapie der Wahl.
Während der Schwangerschaft halte ich eine rechtzeitige endodontische Behandlung unter Lokalanästhesie für Mutter und Kind wesentlich schonender als die wiederholte Einnahme von Schmerzmitteln und Antibiotika bei hinausgezögerter Therapie! Da wir die Längenbestimmung elektronisch vornehmen, können wir komplett auf Röntgenbilder verzichten und auch während der Schwangerschaft eine adäquate Wurzelkanalbehandlung durchführen.